FAQ

Definition eines „Resident Alien“ für U.S. Einkommensteuerzwecke:

Falls Sie als ausländischer Staatsbürger den überwiegenden Teil des Jahres in den USA leben, kann Sie der Internal Revenue Service (IRS) für steuerliche Zwecke als resident alien einstufen.

Sie sollten umgehend prüfen, ob Sie als natürliche Person der IRS Klassifizierung eines resident alien entsprechen um sich der Moeglichkeiten der Steuerplanung zu bedienen.

  1. Green Card Test:
    Sie sind im Besitz der Green Card, d.h. sie besitzen eine uneingeschränkte Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung für die USA.
  2. Substantial Presence Test:
    Sie erfüllen das Kriterium der Mindestaufenthaltsdauer, d.h. sie haben sich innerhalb eines Zeitraumes von drei Kalenderjahren mindestens 183 Tage in den USA aufgehalten, davon im laufenden Kalenderjahr mindestens 31 Tage. Die Anwesenheitsdauer errechnet sich aus der Anzahl der Aufenthaltstage im aktuellen Kalenderjahr, 1/3 der Tage im letzten und 1/6 der Tage im vorletzten Kalenderjahr.Für einige natürliche Personen bestehen Ausnahmen und Befreiungen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie für das erste Aufenthaltsjahr frei wählen, ob Sie der IRS als resident alien oder als non-resident alien einstufen soll.

Wie bereits erwähnt, bietet das U.S.-Steuergesetz zahlreiche Ausnahmen und Befreiungen, selbst bei Erreichen der Mindestaufenthaltsdauer.

Des Weiteren überschreiben bestimmte Klauseln im deutsch-amerikanischen Doppelbesteuerungsabkommen obige Bestimmungen.